Häufig gestellte Fragen

Superfoods

Kann ich Bio Hagebutten-Pulver in warmen Speisen verwenden?
Ja, man kann Hagebuttenpulver in warme Suppen oder Backwaren beifügen, weil das Vitamin C in der Hagebutte außergewöhnlich hitzestabil ist. Auch schmeckt unser BIO-Hagebuttenpulver in Joghurt, Dips oder als Zugabe zum Müsli. TIPP: Mit einem 1 TL Hagebuttenpulver und ca. 2 TL Marmelade oder Quark vermischt, hat man bereits die tägliche Ration an Vitamin C zum Frühstück.

Was im grünen Tee ist so gesund?
Grüner Tee besitzt eine sehr hohe Konzentration an Polyphenolen.  Polyphenole gehören zu den Antioxidanzien, das heißt sie "fangen schlechte, freie" Radikale weg. Diese freien Radikale können die Zellstruktur und DNA schädigen. Schon in einer Tasse grünem Tee liegt die Konzentration an Polyphenolen zwischen 50 und 150 Milligramm.

Oolong TeeOolong Teepflanze / Superfood-BIO

Welche gesundheitsfördernden Eigenschaften hat grüner Tee?
Die Antioxidanzien (Polyphenole) im grünen Tee helfen der Arteriosklerose (Ablagerungen in den Gefäßen) vorzubeugen, da sie einen guten Einfluß auf die Gesamtcholesterinwerte haben.
Freie Radikale fördern den Alterungsprozess und in Asien nutzt man seit jeher die Eigenschaft des grünen Tees  freie Radikale einzufangen und damit den Alterungsprozess zu verlangsamen. In China sagt man, daß das Qi (die Lebensenergie) in den Nieren gespeichert ist und da grüner Tee entwässert und den Harn reinigt und damit positiv auf die Nieren wirkt, wirkt es sich auch positiv auf das Qi aus. Vielleicht ganz passend dazu ein deutsches Sprichwort - 'das geht mir an die Nieren' - es kostet Lebenskraft.

Teeplantage-ThailandUnsere Teeplantage / Nordthailand : Superfood-BIO

Schwarzer Tee wird oft mit Milch getrunken. Empfiehlt sich das auch bei grünem Tee?
Vom Geschmack her ist es eine persönliche Sache, aber um den Wirkungsgrad der positiven Inhaltsstoffe vollständig zu nutzen,  ist es nicht ratsam Milch oder Sahne dem grünen Tee beizugeben.  Proteine (Eiweiße) in der Milch/Sahne reagieren, das heißt sie binden die Polyphenole (die guten Wirkstoffen im grünen Tee) an sich und verhindern somit die "Arbeitsweise" der Polyphenole.

Was muss ich bei Curcuma-Tabletten beachten?
Diverse internationale Studien belegen vielfache Wirkungen. Menschen mit Gallensteinen sollten sparsam mit dem Curcuma Pulver umgehen. Auch in der Schwangerschaft, Stillzeit oder bei Kindern sollte Curcumin nur nach Rücksprache mit dem Arzt oder Heilpraktiker angewendet werden, da hierzu noch keine verlässlichen Daten aus Studien vorliegen. Da eine Wirkung nicht durch gelegentliches Würzen der Speisen einsetzt, wird Curcuma Pulver bevorzugt in Tabletten oder Kapselform eingenommen.


Was ist Schisandra?
Die Schisandra chinensis  ist, wie der Name schon sagt,  eine Kletterpflanze, die in China schon seit Jahrtausenden als Heilpflanze bekannt ist. Dort wird der Schisandra schon 2.600 v. Chr. nachgesagt, wer sie regelmäßig verzehrt, dem sei ein langes und gesundes Leben durch die Steigerung des Qi (Lebensenergie) ohne die Plagen des Alterns bescherrt.

BIO SchisandraSchisandra-Beeren

Wie wirkt Schisandra als Heilpflanze?
Laut verschiedenen Studien u.a. an der britischen Universität von Middlesex und nach Untersuchungen von Lu und Chen im Jahre 2008 weist die Schisandra eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Wirkstoffen auf.
In China weiß man die adaptogene (adaptieren: anpassen) Wirkweise der  Schisandra von je her sehr zu schätzen. Das bedeutet zum Beispiel, dass Schisandra anregend und beruhigend wirken kann. Es stellt die Balance her, wirkt ausgleichend. In den nächsten Jahren werden sicherlich noch viele weitere positive, gesundheitsfördernde Eigenschaften der Schisandra als Heilpflanze durch wissenschaftliche Studien belegt werden.  In China wird die Schisandra traditionell seit jeher gegen Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen und Konzentrationsstörungen erfolgreich eingesetzt.


Was ist der ORAC-Wert?
Der ORAC-Wert ist ein Maß für die Fähigkeit zum Abfangen von reaktiven Sauerstoffradikalen. Nach Einschätzung von Fachleuten gilt ein ORAC-Wert, welcher über 10.000 µmol TE/100 g als hoch, Werte über 100.000 µmol TE/100 g als sehr hoch. Lebensmittel, welche diese sehr hohen Werte erreichen, werden als "Super-Antioxidantien" bezeichnet.

ORAC-Wert im Überblick:
Gerstengraspulver: ORAC-Wert: 20.000 µmol TE/100 g
Goji-Beeren:            ORAC-Wert: 30.000 µmol TE/100 g
Acaipulver:              ORAC-Wert: 70.000 µmol TE/100 g
Hagebuttenpulver:  ORAC-Wert:100.000 µmol TE/100 g - Super-Antioxidantien
Matcha Tee:            ORAC-Wert:150.000 µmol TE/100 g - Super-Antioxidantien

Woher kommt der Jiaogulan?

Unser Jiaogulan kommt aus Thailand und wird dort zu 100 % naturbelassen und ohne jegliche Zusätze, Pestizide oder chemische Kunstdünger angebaut. In Thailand ist er mit dem höchsten Gütesiegel 'Organic Thailand' ausgezeichnet.
Der Anbauer, ein Familienunternehmen in der 3. Generation, ist uns seit dem Jahre 2001 durch intensiven Kontakt, Austausch und regelmäßige persönliche Besuche bekannt.

Die preisgekrönte Qualität unserer Jiaogulan-Produkte wird stets von unabhängigen Instituten, auch im Rahmen des Verkaufs an unsere Wiederverkäufer, getestet. Für die bisher nicht ein einziges Mal zu beanstandende Reinheit wurde unser thailändischer Jiaogulan berühmt. 

Superfoods Kann ich Bio Hagebutten-Pulver in warmen Speisen verwenden? Ja, man kann Hagebuttenpulver in warme Suppen oder Backwaren beifügen, weil das Vitamin C in der Hagebutte... mehr erfahren »
Fenster schließen
Häufig gestellte Fragen

Superfoods

Kann ich Bio Hagebutten-Pulver in warmen Speisen verwenden?
Ja, man kann Hagebuttenpulver in warme Suppen oder Backwaren beifügen, weil das Vitamin C in der Hagebutte außergewöhnlich hitzestabil ist. Auch schmeckt unser BIO-Hagebuttenpulver in Joghurt, Dips oder als Zugabe zum Müsli. TIPP: Mit einem 1 TL Hagebuttenpulver und ca. 2 TL Marmelade oder Quark vermischt, hat man bereits die tägliche Ration an Vitamin C zum Frühstück.

Was im grünen Tee ist so gesund?
Grüner Tee besitzt eine sehr hohe Konzentration an Polyphenolen.  Polyphenole gehören zu den Antioxidanzien, das heißt sie "fangen schlechte, freie" Radikale weg. Diese freien Radikale können die Zellstruktur und DNA schädigen. Schon in einer Tasse grünem Tee liegt die Konzentration an Polyphenolen zwischen 50 und 150 Milligramm.

Oolong TeeOolong Teepflanze / Superfood-BIO

Welche gesundheitsfördernden Eigenschaften hat grüner Tee?
Die Antioxidanzien (Polyphenole) im grünen Tee helfen der Arteriosklerose (Ablagerungen in den Gefäßen) vorzubeugen, da sie einen guten Einfluß auf die Gesamtcholesterinwerte haben.
Freie Radikale fördern den Alterungsprozess und in Asien nutzt man seit jeher die Eigenschaft des grünen Tees  freie Radikale einzufangen und damit den Alterungsprozess zu verlangsamen. In China sagt man, daß das Qi (die Lebensenergie) in den Nieren gespeichert ist und da grüner Tee entwässert und den Harn reinigt und damit positiv auf die Nieren wirkt, wirkt es sich auch positiv auf das Qi aus. Vielleicht ganz passend dazu ein deutsches Sprichwort - 'das geht mir an die Nieren' - es kostet Lebenskraft.

Teeplantage-ThailandUnsere Teeplantage / Nordthailand : Superfood-BIO

Schwarzer Tee wird oft mit Milch getrunken. Empfiehlt sich das auch bei grünem Tee?
Vom Geschmack her ist es eine persönliche Sache, aber um den Wirkungsgrad der positiven Inhaltsstoffe vollständig zu nutzen,  ist es nicht ratsam Milch oder Sahne dem grünen Tee beizugeben.  Proteine (Eiweiße) in der Milch/Sahne reagieren, das heißt sie binden die Polyphenole (die guten Wirkstoffen im grünen Tee) an sich und verhindern somit die "Arbeitsweise" der Polyphenole.

Was muss ich bei Curcuma-Tabletten beachten?
Diverse internationale Studien belegen vielfache Wirkungen. Menschen mit Gallensteinen sollten sparsam mit dem Curcuma Pulver umgehen. Auch in der Schwangerschaft, Stillzeit oder bei Kindern sollte Curcumin nur nach Rücksprache mit dem Arzt oder Heilpraktiker angewendet werden, da hierzu noch keine verlässlichen Daten aus Studien vorliegen. Da eine Wirkung nicht durch gelegentliches Würzen der Speisen einsetzt, wird Curcuma Pulver bevorzugt in Tabletten oder Kapselform eingenommen.


Was ist Schisandra?
Die Schisandra chinensis  ist, wie der Name schon sagt,  eine Kletterpflanze, die in China schon seit Jahrtausenden als Heilpflanze bekannt ist. Dort wird der Schisandra schon 2.600 v. Chr. nachgesagt, wer sie regelmäßig verzehrt, dem sei ein langes und gesundes Leben durch die Steigerung des Qi (Lebensenergie) ohne die Plagen des Alterns bescherrt.

BIO SchisandraSchisandra-Beeren

Wie wirkt Schisandra als Heilpflanze?
Laut verschiedenen Studien u.a. an der britischen Universität von Middlesex und nach Untersuchungen von Lu und Chen im Jahre 2008 weist die Schisandra eine Vielzahl von gesundheitsfördernden Wirkstoffen auf.
In China weiß man die adaptogene (adaptieren: anpassen) Wirkweise der  Schisandra von je her sehr zu schätzen. Das bedeutet zum Beispiel, dass Schisandra anregend und beruhigend wirken kann. Es stellt die Balance her, wirkt ausgleichend. In den nächsten Jahren werden sicherlich noch viele weitere positive, gesundheitsfördernde Eigenschaften der Schisandra als Heilpflanze durch wissenschaftliche Studien belegt werden.  In China wird die Schisandra traditionell seit jeher gegen Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schlafstörungen und Konzentrationsstörungen erfolgreich eingesetzt.


Was ist der ORAC-Wert?
Der ORAC-Wert ist ein Maß für die Fähigkeit zum Abfangen von reaktiven Sauerstoffradikalen. Nach Einschätzung von Fachleuten gilt ein ORAC-Wert, welcher über 10.000 µmol TE/100 g als hoch, Werte über 100.000 µmol TE/100 g als sehr hoch. Lebensmittel, welche diese sehr hohen Werte erreichen, werden als "Super-Antioxidantien" bezeichnet.

ORAC-Wert im Überblick:
Gerstengraspulver: ORAC-Wert: 20.000 µmol TE/100 g
Goji-Beeren:            ORAC-Wert: 30.000 µmol TE/100 g
Acaipulver:              ORAC-Wert: 70.000 µmol TE/100 g
Hagebuttenpulver:  ORAC-Wert:100.000 µmol TE/100 g - Super-Antioxidantien
Matcha Tee:            ORAC-Wert:150.000 µmol TE/100 g - Super-Antioxidantien

Woher kommt der Jiaogulan?

Unser Jiaogulan kommt aus Thailand und wird dort zu 100 % naturbelassen und ohne jegliche Zusätze, Pestizide oder chemische Kunstdünger angebaut. In Thailand ist er mit dem höchsten Gütesiegel 'Organic Thailand' ausgezeichnet.
Der Anbauer, ein Familienunternehmen in der 3. Generation, ist uns seit dem Jahre 2001 durch intensiven Kontakt, Austausch und regelmäßige persönliche Besuche bekannt.

Die preisgekrönte Qualität unserer Jiaogulan-Produkte wird stets von unabhängigen Instituten, auch im Rahmen des Verkaufs an unsere Wiederverkäufer, getestet. Für die bisher nicht ein einziges Mal zu beanstandende Reinheit wurde unser thailändischer Jiaogulan berühmt. 

Zuletzt angesehen